Betriebskostenabrechnung wasserdicht

Achtung, jede zweite Betriebskostenabrechnung ist falsch – das zumindest behaupten Mieterschützer und Medien alle Jahre wieder!

Die Betriebskosten sind nach wie vor das Thema, das am häufigsten zum Streit zwischen Mieter und Vermieter führt. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass die Gerichte immer wieder neue Urteile verkünden und die allgemeine Verunsicherung ständig weiter vergrößern.

Allerdings kommt der BGH Ihnen als Vermieter auch entgegen und erlaubt, u.a. die Abrechnung einfacher und wirtschaftlicher zu gestalten. Deshalb sollten Sie die neuen Möglichkeiten der aktuellen Rechtsprechung nutzen und folgende Themen beherrschen:

  • Betriebskosten vereinbaren – wie sieht der einfachste Weg aus?
  • Neueinführung von Betriebskosten – wie geht das?
  • Nachberechnung von Betriebskosten – wie lange ist das möglich?
  • Sind die Leasing- und Wartungskosten für Rauchwarnmelder umlagefähig? Wo werden die Prüfkosten für Trinkwasser (Legionellen) angesetzt?
  • Wie können Sie z.B. Hauswartleistungen einfach nach den fiktiven Kosten Dritter abrechnen und damit viel Aufwand und Ärger sparen?
  • Sperrmüll, „Mülltourismus“, Graffiti – wer trägt die Kosten?
  • Wirtschaftseinheiten abrechnen – aber wie?
  • Einwendungen gegen die Abrechnung – wie konkret muss der Mieter werden? Bis wann muss er aktiv werden?
  • Fehlerhafte Betriebskostenabrechnung – wie kann nachgebessert werden?

Unser Referent, Herr RA Wilhelm Hollmeyer, wird Ihnen die „Kunst der richtigen Abrechnung“ am Beispiel konkreter Praxisfälle strukturiert vermitteln.

Seminarziel

Die Teilnehmer erweitern und vertiefen ihre Kenntnisse, Betriebskosten auf der Grundlage der aktuellen Rechtsprechung richtig zu erfassen, präzise zu erläutern und vollständig abzurechnen.

Seminarinhalt

  • Fachliche Grundlagen
    • Betriebskosten und andere Kostenarten
    • Umlage nach der BetrKVO
    • einzelne Betriebskostenarten
    • Kosten für Eigenleistungen einfach und effektiv umlegen
    • Umlagemaßstab
    • Vorauszahlungen
    • Betriebskostenabrechnung
    • Prüfungsrechte des Mieters: Einsichtnahme oder Kopien der Belegunterlagen
    • Nachträgliche Berichtigung der Betriebskostenabrechnung
    • Nachforderungen und Einwendungsausschluss
    • Verjährung und Verwirkung
  • Kundengerechte Argumentation

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter und Leiter der Betriebskostenabteilung sowie der kaufmännischen und technischen Wohnungsverwaltung.

Datum und Dauer

29.01.2018, 9-17 Uhr

Ort

Berlin

Hotel

Relexa Hotel Berlin

Anhalter Straße 8-9
10963 Berlin
Tel.: 03026483971

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Herr RA Hollmeyer

Preis

395.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. Pausengetränke, Mittagessen und Seminarunterlagen

Weitere Veranstaltungsorte

    Das sagen unsere Kunden:

  • Die Themenauswahl war sehr gut, es gab eine ansprechende Präsentation und es wurden Fallbeispiele aus der Praxis besprochen.
  • Herr Hollmeyer hat die teilweise etwas trockene Materie mit viel Sachverstand und auch informativen, auflockernden Anekdoten präsentiert.