Workshop: Beleidigt, bedrängt, bedroht

- so lösen Sie kritische Situationen im Mieterkontakt!

Beleidigen, bedrohen, bedrängen - aggressive Mietinteressenten und Mieter machen Ihnen nicht nur die Arbeit, sondern auch das Leben schwer. Da stellt sich die Frage: Wie verhalten Sie sich am besten in problematischen Situationen?

In Ihrer täglichen Praxis erleben Sie immer wieder Auseinandersetzungen, bei denen es bis hin zu gefährlichen Eskalationen kommen kann und eine professionelle – im besten Fall routinierte – Reaktion erforderlich ist. In unserem Workshop bereiten wir Sie auf solche kritischen Situationen im Mieterkontakt vor. Es geht z.B. um:

  • Bedrängende Teilnehmer bei der Wohnungsbesichtigung – wie kommen Sie durch selbstbewusstes Auftreten und überzeugende Körpersprache „heil“ aus einer prekären Situationen heraus?
  • Mieter-Drohung am Telefon – und dann vor Ort: Wie sollten Sie reagieren, wenn der gewaltbereite Kunde plötzlich vor Ihnen steht?
  • Alkoholisierte, drogenabhängige und andere nicht einschätzbare Mieter – wie gehen Sie in Extrem-Situation mit solchen Fällen um?
  • Abgelehnte, laute und drohend auftretende Mietinteressenten – wie kriegen Sie die Situation beruhigt, wenn Sie unerwartet angegangen werden?
  • Aufdringliche oder wenig vertrauenserweckende Personen im Wohnumfeld oder Hausflur – was können Sie tun, damit Ihr „Besuch“ nicht eskaliert?
  • Wutentbrannte Räumungskandidaten und andere Extremfälle – wie können Sie die Situation entschärfen und die Kontrolle zurückgewinnen?

Unser Trainer in diesem Aktiv-Workshop, Herr Michael Strelow, ist Diplom-Sozialpädagoge und Anti-Aggressivitäts-Trainer. Er ist seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Gewaltprävention unterwegs und weiß, wie man das Thema Deeskalation bei bedrohlich auftretenden „Kunden“ anpacken muss.


Inhalt

  • Typische Konfliktsituationen in der Vermietung und Verwaltung
  • Grundlagen von Aggressionen und Gewalt verstehen
  • Früherkennung und Vorfeld-Deeskalation
  • Provokationen und Beleidigungen begegnen und erfolgreich Grenzen setzen
  • Voraussetzungen für die Entfaltung und Eskalation von Gewalt
  • Vor- und Nachteile typischer Reaktionsmuster auf Eskalationen
  • Selbstbehauptung und Konfliktlösungsmöglichkeiten in Ausnahmesituationen
  • Unterstützung - Psychosozialer Dienst, Sozialarbeiter, Polizei etc.

Ziel

Die Teilnehmer lernen,

  • wie sie aggressiven Mietinteressenten und Mietern begegnen sollten,
  • welche Möglichkeiten und Grenzen zielorientierter Kommunikation gegeben sind,
  • wie sie deeskalierend reagieren und sich im Notfall aktiv vor Gewalt schützen können.

Teilnehmerkreis

Alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt, Kundenbetreuer, Hausmeister/Objektbetreuer, Sozialmanager, Mieterbetreuer, Forderungsmanager


Dauer / Netto-Zeit

9-17 Uhr
Unser Seminar vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c, GewO, 15b Absatz 1 MaBV)

Termine und Orte



Referent

Herr Dipl.-Soz.päd Michael Strelow

Preis

€ 395,00 zzgl. MwSt. inkl. Pausengetränke und Seminarunterlagen