Webinar: Betriebskosten – brandaktuell und praxiswichtig

In Krisenzeiten steht vieles still – aber nicht das Betriebskostenrecht…

Ganz aktuell hat der BGH die Anforderungen an die Wirksamkeit von Betriebskos-tenabrechnungen bei großen Wohnanlagen gesenkt. Aber wie wirkt sich das auf Ihre Abrechnungspraxis aus? Unser Webinar bringt Sie in nur drei Stunden auf den neuesten Stand. Es geht z.B. um folgende weitere Fragestellungen:

  • Betriebs- und Heizkosten in Corona-Zeiten und danach – Auswirkungen auf Ihre Abrechnungspraxis: Stundung auch der Vorauszahlungen? Kündigungsausschluss auch wegen rückständiger Betriebskostennachzahlungen?
  • Zählerablesung und Kontaktbeschränkungen – was tun, wenn Ihr Mieter den Zutritt verweigert? Kostenschätzung zulässig? Kündigungsmöglichkeiten?
  • Wenn neue Betriebskosten entstehen: Was ist bei der Umlage zu beachten? Können Mehrbelastungen auch rückwirkend verlangt werden – wie lange?
  • Betriebskosten und Mietmängel – Beschwerden über „faule“ Hausmeister, Heizungsausfall und defekten Aufzug – Auswirkung auf Kostenumlage?
  • Müllsortierung und Sperrmüllentsorgung bei großen Wohnanlagen – Umlage auf alle Mieter flächenanteilig?
  • Notdienstpauschale – Hausmeisterkosten oder Verwaltungskosten?
  • Belegeinsicht – wann wird aus dem Recht eine Mieterpflicht, die für Sie von Vorteil ist? Was muss wann, wo und wie vorgelegt werden? auch Zahlungsbelege – und wo bleibt der Datenschutz?
  • „Papierloses Büro“ – welche Auswirkungen hat es auf die Belegeinsicht?
  • Kostenumlage der Zwischenablesung und Nutzerwechselgebühr – sind Formularklauseln noch zulässig?

Unser Experte, Herr Prof. Dr. Sternel, erläutert Ihnen die praxisrelevanten Betriebskosten-Neuerungen und gibt Tipps für den erfolgreichen Umgang.


Inhalt

Neues aus der Betriebskostenecke

  • Auswirkungen der Corona-Krise auf die Betriebs- und Heizkostenabrechnung
  • Umlage neuer Betriebskosten
  • Neues zu Flächenabweichungen bei der Betriebskostenabrechnung
  • Belegeinsicht durch Mieter
  • Betriebskosten & Datenschutz
  • Papierloses Büro
  • Notdienstpauschale
  • Müllsortierung und Sperrmüllentsorgung
  • Gartenpflege
  • Umlage „sämtlicher Betriebskosten“ in der Gewerbemiete

Ziel

Die Teilnehmer lernen die neuesten Entwicklungen des Betriebskostenrechts kennen, um die Abrechnungen einfacher, wirtschaftlicher und sicherer zu organisieren.

Teilnehmerkreis

  • Vermieter, Verwalter, Makler
  • Betriebs- und Heizkostenabrechner/innen
  • Juristen/Juristinnen
  • leitende Angestellte
  • Geschäftsführer/Vorstände

Dauer / Netto-Zeit

13-16 Uhr / 3 Std.
Unser Seminar vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c, GewO, 15b Absatz 1 MaBV)

Termine



Referent

Herr Prof. Dr. Friedemann Sternel

Preis

€ 195,00 zzgl. MwSt. inkl. PDF-Seminarunterlage und Teilnahmebestätigung