Seminar: Die große WEG-Reform 2020

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Reform des Wohnungseigentumsgesetzes beschlossen – und klar ist: die WEG Reform 2020 wird kommen!

Die Änderungen sind grundlegend in Aussicht gestellt und werden erhebliche Auswirkungen auf Ihre Verwaltungspraxis haben. Mit dem Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens wird im Sommer 2020 gerechnet, wobei im Gesetzesentwurf angekündigt ist, dass das Gesetz zu Beginn des zweiten Kalendermonats nach Verkündung im Bundesgesetzblatt in Kraft tritt. Sie sollten also vorbereitet sein auf Änderungen wie z.B.:

  • Bauliche Maßnahmen – wie wird vereinfacht? Was gilt bei priviligierten Veränderungen wie E-Ladestationen oder Glasfaseranschluss?
  • Vereinfachung von Eigentümerversammlungen – welche neuen Formalien sind zu beachten? Kommt jetzt die Online-Versammlung?
  • Protokoll und Beschluss-Sammlung – was ändert sich?
  • Die Gemeinschaft als Träger der gesamten Verwaltung – kein An-sich-ziehen von Ansprüchen mehr per Beschluss?
  • Grds. unbeschränkte Vertretungsmacht des Verwalters – (Haftungs-) Fass ohne Boden?
  • Jahresabrechnung und Wirtschaftsplan – Abschied von der Soll-Abrechnung - Harmonisierung von Miet- und WEG-Recht?

Unsere Referentin, Frau RAin Dr. Kruse (Fachanwältin Wohnungseigentumsrecht) präsentiert und analysiert mit Ihnen die für die Verwaltungspraxis wichtigsten Gesetzesänderungen.


Inhalt

Gesetzesentwurf zur WEG-Reform 2020

  • Sanierung und Modernisierung
  • Gemeinschaft als Träger der Verwaltung
  • Weitere Befugnisse für Verwalter
  • Eigentümerversammlungen und Vereinfachung der Beschlussfassung
  • Modifizierte Beschluss-Sammlung
  • Wirtschaftsplan und Jahresabrechnung

Ziel

Die Teilnehmer/innen lernen frühzeitig die angekündigten Änderungen der großen WEG-Reform 2020 und deren Auswirkungen auf die Verwaltungspraxis kennen.

Teilnehmerkreis

WEG-Verwalter, Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen für WEG-Verwaltung, Leiter und Mitarbeiter der kaufmännischen Wohnungsverwaltung