Seminar: Mieterhöhung 2020 - die rechtssichere Anleitung

Seit ca. sechs Monaten gilt in Berlin der „Deckel“: Mietenstillstand in der Hauptstadt!

Aber auch anderen Orts werden die Möglichkeiten der Mieterhöhung eingegrenzt und wenn Sie dieses sensible Thema heute anfassen, dann nur mit einem klaren Plan – einer „rechtssicheren Anleitung“! Es geht z.B. um folgende Fragen:

  • Mieterhöhung trotz Corona – Aufschieben oder „durchziehen“?
  • Drei Jahre Mietpreisbremse – was hat das Gesetz bewirkt? Was hat sich geändert? Wie hat sich die Rechtsprechung entwickelt? Wie geht es weiter?
  • Überhöhte Miete – wann hat Ihr Mieter einen Rückzahlungsanspruch?
  • Mietendeckel: erste Erfahrungen aus Berlin – kommt er bei Ihnen?
  • Schattenmiete: Absicherung für den Fall das Mietbegrenzungen nachträglich für nichtig erklärt werden (Entscheidung BVerfG steht aus!) – zulässig und sinnvoll?
  • Neue Regeln für den Mietenspiegel: verlängerter „Betrachtungszeitraum“ – Relevanz für die Praxis?
  • Mieterhöhung ohne Mietspiegel – Neues vom BGH zu „Vergleichswohnungen“ und zur Heranziehung von Mietspiegeln von „Nachbargemeinden“
  • Kann der Mieter seine Zustimmung widerrufen? Wann liegt eine konkludente Zustimmung durch Zahlung vor? – BGH schafft endlich Klarheit!
  • Neues vom BGH zur Modernisierungsmieterhöhung: Ausschlusstatbestand bei Mieterwiderspruch, Abwägung bei Einwand wirtschaftlicher Härte, formelle Anforderungen an Modernisierungsankündigung, Umlage bei zwingenden Nachrüstpflichten nach EnEV…
  • Index- & Staffelmiete – wann machen sie Sinn, wie werden sie vereinbart?

Rechtsanwalt Henry Naeve wird Ihnen praxisgerechte Lösungen unter Berücksichtigung der aktuellen Gesetzeslage und Rechtsprechung präsentieren.


Inhalt

  • Neues zur Mieterhöhung
    • Berliner Mietendeckel
    • Mietspiegel-Reform
    • Neue BGH-Entscheidungen
  • Mieterhöhung bei preisfreiem Wohnraum § 558 ff. BGB
    • Ortsübliche Vergleichsmiete
    • Kappungsgrenze, Jahresfrist
    • Besondere Fälle (Inklusivmiete, Mietzuschläge, WG-Zimmer, Mietereinbauten)
    • Reaktionsmöglichkeiten des Mieters - Aktionsmöglichkeiten des Vermieters
  • Mietpreisbremse im Wandel
    • Die neue Auskunftspflicht
    • Wo und wann gilt die Mietpreisbremse und wann nicht?
    • Neue Rechtsprechung zu Ausnahmen
    • Rechtsfolgen und Risiken
  • Mieterhöhung bei Modernisierung § 559 BGB
    • Voraussetzungen
    • Mieterhöhungserklärung
  • Mieterhöhungsvereinbarungen gem. § 557 BGB
  • Staffel- und Indexmiete
  • Betriebskostenerhöhung und -anpassung § 560 BGB
  • Mieterhöhungen bei Garagen und Gewerberäumen

Ziel

Die Teilnehmer/innen erhalten einen praxisbezogenen Überblick über die unterschiedlichen Mietänderungsmöglichkeiten und die relevanten Neuerungen im Mietpreisrecht.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter/innen und Leiter/innen der kaufmännischen Verwaltungen für Wohn- und Gewerberäume